DSC_0006.JPG

Karlheinz Runck erhält Landesverdienstmedaille


Der Präsident der Struktur- und Genehmigungsdirektion Süd, Prof. Dr. Hans-Jürgen Seimetz, würdigte, in Vertretung für die rheinland-pfälzischen Ministerpräsidentin Malu Dreyer, den gelernten Forstwirtschaftsmeister: „Sie haben sich in langjähriger ehrenamtlicher Tätigkeit besondere Verdienste um die Gesellschaft erworben und Ihr Engagement ist ein bedeutender Beitrag zur Förderung unserer Gemeinschaft“.

Runck war unter anderem 46 Jahre aktiv für die Arbeitnehmerinteressen in verschiedensten Gremien der Gewerkschaft IG Bau, sowie über 30 Jahre lang in der Kommunalpolitik im Gemeinderat Billigheim-Ingenheim sowie im Verbandsgemeinderat tätig. Darüber hinaus war der 66-jährige Runck in zahlreichen Vereinen aktiv und engagiert. Erst vor wenigen Tagen hat Runck für seine gewerkschaftliche Arbeit die Ehrenmedaille der Hans-Böckler-Stiftung erhalten.

Der Landtagsabgeordnete und SPD-Fraktionsvorsitzende Alexander Schweitzer erinnerte sich dankbar für manch kontroverse aber stets lehrreiche Diskussion mit Runck rund um das Thema Forstwirtschaft im Rheinland-Pfalz. Bürgermeister Torsten Blank und Ortsbürgermeister Dietmar Pfister gratulierten Runck zur hohen Auszeichnung und dankten im Rahmen der Feierstunde insbesondere für sein kommunalpolitisches Wirken.


Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.