DSC_0006.JPG

„Schönste Weinsicht der Pfalz 2020“ -
Stahl-Stele an der Kleinen Kalmit enthüllt


Nach den Jahren 2012 und 2016 wurden 2020 bereits zum dritten Mal die „Schönsten Weinsichten“ der 13 Deutschen
Weinanbaugebiete ausgezeichnet. In einer öffentlichen Online-Abstimmung auf der Internetseite des Deutschen
Weininstituts konnte sich die Weinsicht von der Kleinen Kalmit bei Ilbesheim gegen zwei weitere Weinsichten der
Pfalz - eine bei Neustadt an der Weinstraße, eine bei Maikammer - behaupten.

Am Freitag, den 24. Juli wurde nun die Stahl-Stele des Mainzer Künstlers Ulrich Schreiber, die alle 39 Schönsten
Weinsichten kennzeichnet, in einer kleinen Feierstunde am Ilbesheimer „Kalmitwingert“ von der Pfälzischen
Weinkönigin Anna-Maria Löffler enthüllt. Monika Reule, Geschäftsführerin des Deutschen Weininstituts, betonte
noch einmal, dass der Blick von der Kleinen Kalmit den Titel „Schönste Weinsicht“ mehr als verdient hat. Mit der
Auszeichnung will das Deutsche Weininstitut weintouristische Ziele in den Anbaugebieten schaffen, die zu einem
Besuch in der Weinregion und zum Genuss der Weine vor Ort einladen.

Die Ilbesheimer Winzerschaft, allen voran die Verantwortlichen der Vereinigung Gast und Wein, sind stolz, dass die
Kleine Kalmit nun den Titel „Schönste Weinsicht Pfalz“ trägt.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.