DSC_0006.JPG

Zimmerwetter wieder zu Gast in den Grundschulen


Kohlenstoffdioxid-Messung.

„Dicke Luft“ im Klassenzimmer begleitet Lehrkräfte, Schülerinnen und Schüler durch den Tag. Im Verlauf einer Unterrichtsstunde steigt die Kohlenstoffdioxid-Konzentration in der Zimmerluft an und macht Schüler und Lehrkräfte unkonzentriert und müde. Um dem entgegenzuwirken, machte der Klimaschutzmanager der Verbandsgemeinde Landau-Land, Sebastian Bauer-Bahrdt, in fünf Schulstunden bereits im Winter 2018/2019 und auch in diesem Winter die Viertklässler der Grundschulen in Landau-Land fit für klimafreundliches und gesundes Wohnen - in der Schule und zu Hause. 

Mit Messgeräten und Experimenten entdeckten die Schüler das Zimmerwetter. Anhand einiger Alltagsbeispiele lernten die Kinder, welche Eigenschaften Luft hat und was man selbst tun kann, um energiesparend ein gesundes Wohlfühlklima zu schaffen. Höhepunkt der Unterrichtseinheit war der Einsatz von Theaternebel, der die Zirkulation der Luft im Klassensaal und die Wirkung von richtigem Lüften zeigte. Mit Profi-Messgeräten untersuchten die Kinder unter fachkundiger Anleitung die Lufttemperatur, Oberflächentemperatur, Luftfeuchtigkeit und den Kohlenstoffdioxid-Gehalt der Raumluft.

Dicke Luft im Klassenzimmer wird mit Theaternebel sichtbar gemacht.

Das Zimmerwetter-Projekt setzt sich für ein besseres und gesünderes Innenraumklima ein. Durch die gezeigten Tipps zum angepassten Heizen und Lüften, kann Energie eingespart werden. Weiterhin soll das Projekt bei den Kindern Interesse für naturwissenschaftliches Messen und Experimentieren wecken sowie zum wissenschaftlichen Denken und Arbeiten hinführen.

Danach durften die Kinder in der Klasse und zuhause weiterforschen. Die Klassen bekamen jeweils einen Satz von sechs Hygrometern (Geräte zur Bestimmung der Luftfeuchtigkeit) und eine Lüftungsampel ausgeliehen, mit deren Unterstützung Schülerinnen und Schüler optimales Lüften üben konnten.

Rund zwei Wochen später wurden die Erfahrungen in einer Abschlussstunde ausgewertet. Anschließend gab es noch ein Quiz und jedes Kind erhielt eine Urkunde.

Klasse 4a, Grundschule „Kleine Kalmit“ in Ilbesheim, Februar 2019.


Klasse 4b, Grundschule „Kleine Kalmit“ in Ilbesheim, Februar 2019.


Klasse 4, Grundschule „Im Queichtal“ in Siebeldingen, Februar 2019.


Klasse 4, Grundschule „Kleine Kalmit“ in Ilbesheim, Januar 2020.


Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.