A_Böchingen2_Dorfplatz.jpg

So schön ist
landau-land!

Herzlich Willkommen in der Traumregion!
Böchingen
BÖCH.JPG

Böchingen wird schon in der Römerzeit, später von den Alemannen und Franken, genannt.  Am Aufbau des Dorfes waren maßgeblich die Ritter von der Herrschaft Scharfeneck beteiligt. König Ruprecht belehnte später die Ritter von Zeiskam mit dem Dorfe Böchingen. Sie ließen hier, wie es in den alten Urkunden heißt, auf dem "schönsten Fleck" ein Schloss erbauen. Heute befindet sich in diesem Schloss eine Sektkellerei. Das "Haus der Südostdeutschen" in Böchingen ist Begegnungsstätte und Museum mit Erinnerungsstücken der aus der Batschka und dem Banat umgesiedelten Deutschen, deren Vorfahren zum Teil unter Maria Theresia und Joseph II. aus der Pfalz ausgewandert waren.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.