Ranschbach_Archiv SÜW Landau-Land1024.jpg

So schön ist
landau-land!

Herzlich Willkommen in der Traumregion!
Ranschbach
RANS.JPG

Um 1205 gehörte Ranschbach zur Herrschaft Madenburg, die von den Leiningern als Amtslehen verwaltet wurde. Schon 1225 besaß das Dorf Gericht und Siegel. Es war im Mittelalter im Besitz der Bischöfe von Speyer. Die frühere Schreibweise lautete "Ranspach". Sehenswert ist die aus dem 15. Jahrhundert stammende Pfarr- und Wallfahrtskirche. Der spätgotische Kirchturm mit dem in neuerer Zeit aufgesetzten vierten Geschoss mit Holzfachwerk ist das Wahrzeichen des Ortes.

In der Nähe von Ranschbach befindet sich die Wallfahrtsstätte "Zu Unserer Lieben Frau vom Kaltenbrunn", deren Geschichte bis in das 13. Jahrhundert zurückreicht.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.