Zur Navigation springen | Zum Inhalt springen

Aktuelle Informationen

Ranschbach

 

Information der Verbandsgemeindewerke Landau-Land
Kamera-Untersuchung der Kanalisation von Ranschbach

Nach dem Abwasserbeseitigungskonzept der Verbandsgemeinde Landau-Land soll ab dem Jahr 2019 die Kanalisation von Ranschbach saniert werden.
Die Sanierungsplanung erfordert eine umfangreiche Untersuchung der Hauptkanäle und Anschlüsse.
Die Firma Baur aus LD-Godramstein wurde mit der Kamera-Befahrung beauftragt.
Mit der Maßnahme soll ab Anfang April begonnen werden.
Da die Arbeiten über die Kanalschächte ausgeführt werden, sind  punktuelle, kurzzeitige  Straßensperrungen erforderlich. Wir bitten  die Anlieger um Verständnis.
Bei Fragen bzw. Problemen stehen die Verbandsgemeindewerke Landau-Land selbstverständlich zur Verfügung (Herr Andreas Beck, 0174-3324864).
Über das Ergebnis der Untersuchung bzw. die sich  anschließenden Sanierungsmaßnahmen  werden wir zu gegebener Zeit im Amtsblatt Informieren.

 

 

Billigheim-Ingenheim

Information der Verbandsgemeindewerke Landau-Land

 

Baubeginn der Kanalsanierung in offener Bauweise in den Ortsteilen Ingenheim und Appenhofen ab Anfang April

 

Nachdem im vergangenen Jahr die Innensanierung der Kanäle von Ingenheim und Appenhofen durchgeführt wurde, steht dieses Jahr die Sanierung durch Aufgrabungen an. Dabei werden punktuell 42 Hausanschlüsse, 39 Sinkkastenanschlüsse sowie ein Straßenentwässerungskanal erneuert.
Die Maßnahme wurde der Firma Simsek aus Herxheim übertragen. Die Bauleitung obliegt dem Ingenieurbüro Dilger aus Dahn.
Die Arbeiten an den Hausanschlüssen werden mit den betroffenen Anliegern abgestimmt.
Für eventuelle Beeinträchtigungen, die bei solchen Arbeiten nicht ganz auszuschließen sind, bitten wir die Anlieger um Verständnis und Mithilfe.  Bei Fragen oder Problemen stehen die Verbandsgemeindewerke Landau-Land selbstverständlich gerne zu Verfügung (Adreas Beck, Tel. 0174-3324864)

 

 

 

 

 

 

Böchingen

 


Information der Verbandsgemeindewerke Landau-Land
Umstellung der Wasserversorgung , Änderung des Härtebereiches

Die Wasserversorgung konnte wieder komplett auf Quellwasser aus dem Hainbachtal umgestellt werden.

Der Härtegrad hat sich reduziert von 12 Grad dH  auf 6 Grad dH (Härtebereich 2 „mittelhart“ auf 1 „weich“ gemäß Waschmittelgesetz).

Berücksichtigen Sie dies bitte bei der Dosierung der Wasch- und Reinigungsmittel.