money-2724241_1920.jpg

Veranstaltung

Tagung "Serielles Sanieren von Wohnhäusern"


Gemäß dem viel diskutierten Klimaschutzpaket wird die Bundesregierung künftig das sogenannte serielle Sanieren von Wohnhäusern, allen voran Mehrfamilienhäuser, massiv fördern.

Beim seriellen Sanieren werden Wohnhäuser, basierend auf dem in den Niederlanden entwickelten Energiesprong-Konzept, in einem standardisierten Verfahren mit vorgefertigten Elementen auf den sogenannten NetZero-Energiestandard modernisieren. Das geht deutlich schneller und kostengünstiger als bei einer herkömmlichen Modernisierung.

Dieses Verfahren wird nun von der Deutschen Energie-Agentur (dena), dem Bundeswirtschaftsministerium und der Firma Ecoworks nach Deutschland geholt. Ein Pilotprojekt wird aktuell in Hameln realisiert. Ab Anfang 2020 sollen weitere Modell-Projekte umgesetzt werden und in Serie gehen.

Um diese Sanierungsstrategie deutschlandweit zu etablieren, sollen die Förderzuschüsse weiter aufgestockt werden. Schon heute werden bis zu 40 Prozent der Sanierungskosten bezuschusst.

Damit serielle Sanierungen auch in unserer Region erfolgreich umgesetzt werden können, braucht es vor Ort ein Netzwerk aus Gebäudeeigentümern, Wohnungsunternehmen, Handwerksbetrieben und Finanzinstituten.

Gemeinsam mit der Deutschen Energie-Agentur, der Metropolregion Rhein-Neckar, der Energieagentur Rheinland-Pfalz und Ecoworks lädt die Modernisierungsoffensive Landau-Land und Landau in der Pfalz zu einer Vortragsveranstaltung mit Podiumsdiskussion ein.

Datum: Donnerstag 30. Januar 2019
Uhrzeit: 14:00 bis 17:30 Uhr
Ort: Altes Kaufhaus, Rathausplatz 9, 76829 Landau    

Zur besseren Planung bitten wir um eine kurze Rückmeldung per E-Mail an klimaschutz@landau-land.de.

               

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.